18. Jun 2018

Horst-Rezi bei den Tiergeschichten

Auf Tiergeschichten.de gibt es eine SEHR ausführliche Rezension zum Krimi „Mord mit Seeblick„:

„Das Autorenduo Porath und Prescher kennt sich aus, beobachtet sehr genau und setzt ein paar lästerliche Spitzen. Dass im Verlauf der Handlung immer wieder Hund Horst zu Wort kommt und die Ereignisse und das unverständliche Verhalten der Zweibeiner aus seiner Sicht kommentieren darf, ist für so manchen Lacher gut.“

Den kompletten, langen Beitrag könnt ihr an dieser Stelle lesen, aber Vorsicht, viele Details der Handlung werden darin erwähnt!

8. Jun 2018

Grusel-Meisterwerk

Der Nürnberger Marktspiegel spricht bei meiner VERSCHWÖRUNG DER SCHATTEN von einem „Grusel-Meisterwerk“.

Außerdem meinte Redakteur Victor Schlampp: „Die Leserinnen und Leser sind nicht nur mit Nathaniel ständig auf der Flucht, sie erleben auch hautnah mit, wie der Wahnsinn immer mehr nach dem Rechtsmediziner greift. Da bleibt keine Zeit für Erotik, Lebensfreude oder Hoffnung. Und natürlich weiß der Autor auch, dass die 250 Seiten nicht ausreichen, alle Fragen zu beantworten. Das spannende und unerwartete Ende hat vorläufigen Charakter. Viele Horror-Fans würden sich mit Sicherheit über eine baldige Fortsetzung freuen.

Hier geht es zur vollständigen Rezension.

6. Jun 2018

Vorstellung bei PAN

Diese Woche werde ich beim Phantastik-Autoren-Netzwerk PAN e.V. vorgestellt. Inklusive Vita, Bibliographie und Fragebogen. 🙂

5. Jun 2018

Die Muse bei den Phantastiknews

Es gibt die nächste, sehr schöne Rezi zur Anthologie DIE GRÜNE MUSE, diesmal bei den Phantastiknews:

Es wartet jede Menge Abwechslung auf den Interessierten. Nehmen Sie sich einmal ein wenig Zeit, und vielleicht kaufen sie gar eine Flasche des inzwischen wieder zum Handel und Verzehr zugelassenen grünen Getränks, um sich ganz stilecht auf die Fee und ihre Bewunderer einzulassen.

Hier geht es zur vollständigen Buchkritik.
28. Mai 2018

Zauberspiegel – Die grüne Muse

Der Zauberspiegel hatte ein Date mit „Der grünen Muse„:

 

Ich zitiere mal aus der Rezension:
„Die Anthologie ist ein Muss für Freunde der phantastischen Kurzgeschichte und Liebhaber des Absinths. Auch diese Arbeit von Alisha Bionda gehört für mich wieder zu den literarischen Höhepunkten des Jahres. Wie gewohnt versteht es die Herausgeberin, den Autoren eine außergewöhnlich kreative Vorgabe zu liefern und anschließend die Beiträge wie Noten in einer Komposition treffsicher zusammenzustellen. Dadurch entsteht ein Gesamtkunstwerk, das weit mehr ist als die Summe der einzelnen Geschichten.“

 
Meine Kurzgeschichte hatte dem Kritiker Uwe Weiher ebenfalls gut gefallen, er bemerkte sogar den darin enthaltenen Querverweis zu meiner anderen Poe-Geschichte „Metzenger“.
Hier könnt ihr die vollständige Rezension lesen.
20. Mai 2018

Dampf über Europa

In Kürze verändern wir die Geschichte!
 
Was wäre wenn … sich die Welt ab 1914 ganz anders entwickelte? Wenn gigantische Differenzmaschinen die Geschicke des ersten Weltkrieges mitbestimmen, Agenten überall auf der Welt und hauptsächlich in Europa auf der Jagd nach Erfindungen sind? Zehn Autorinnen und Autoren ermöglichen Einblicke in eine Welt, die sich nicht nur im Umbruch befindet, sondern ganz im Zeichen des Steampunks steht.

Dampf Über Europa

  • Taschenbuch: 210 Seiten
  • Verlag: Arcanum Fantasy Verlag; Auflage: 1 (1. Mai 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3940928194
  • ISBN-13: 978-3940928191
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren

Die Taschenbuchausgabe könnt ihr bereits an dieser Stelle vorbestellen.
7. Mai 2018

„Die grüne Muse“ in Nenaties Literatur-Blog

Die erste Rezension zur Absinth-Anthologie „Die grüne Muse“ liegt vor. In Nenaties Literatur-Blog.
Zu meiner Edgar-Allan-Poe-Geschichte schrieb sie: „düster, unheimlich und spannend. Die Grenzen zwischen Rausch und Realität sind wunderbar verschwommen es wirkt aber nicht übertrieben. Eine der wenigen Geschichten die ohne sehr brutale Szenen auskommt.
Hier geht es zur vollständigen Kritik.
 
19. Apr 2018

Mord mit Seeblick – Gibt’s nur bei Weltbild

Es wird wieder gemordet. Im neusten Streich von Silke Porath und mir. 🙂

Silke Porath, Sören Prescher
Mord mit Seeblick
Weltbild, April 2018
ISBN-13: 9783959736480
400 Seiten
Taschenbuch, 9,90 €

 

Der erste Fall für Herrchen Schrödinger und Boxer Horst

Sommer, Sonne, Strandvergnügen – etwa so haben sich Schrödinger und sein treuer Boxer Horst den Urlaub am Bodensee vorgestellt. Doch kaum haben sich die beiden in ihrem Wohnwagen eingerichtet, wird der Campingplatz zum Schauplatz eines Mordes. Ein langjähriger Stammgast wird tot am Seeufer aufgefunden. Was steckt dahinter? War der Tote in dubiose Geschäfte mit Antiquitäten verwickelt? Nicht ohne Grund ist Horst nach dem legendären Tatort-Kommissar Horst Schimanski benannt. Herr und Hund setzen sich auf die Spur des Täters.

Den amüsanten Krimi gibt es nur bei Weltbild. Weitere Infos dazu findet ihr auf der Verlagsseite.

Im Blog der 42erAutoren wurde das Buch ebenfalls vorgestellt.

18. Apr 2018

Die grüne Muse

Er ist legendär – Absinth! Im 18. Jahrhundert in der Schweiz zum ersten Mal als Kräuter-Heilelixier hergestellt, erfreute sich das zumeist grüne Getränk mit bis zu 85 Volumenprozent vor allem bei Dichtern und Malern des 19. Jahrhunderts großer Beliebtheit. Ab 1915 wurde Absinth für viele Jahrzehnte verboten – und erst 1998 wieder für den Konsum freigegeben.

Anlass genug, dem Absinth eine gehaltvolle, hochprozentige Anthologie zu widmen. In 13 wermutgeschwängerten Geschichten erleben wir Edgar Allan Poe, Henri de Toulouse-Lautrec, Carlo Collodi, Paul Gauguin und weitere ebenso berühmte wie legendäre Künstler auf den Spuren der fée verte.

Umrahmt werden die Erzählungen von klassischen und erlesenen Rezepten zum weiteren Genuss – oder zur Abrundung schon während des Lesens!

Marc-Alastor E.-E. ⸱ Nicolaus Equiamicus ⸱ Katja Göddemeyer ⸱ Arne Kilian ⸱ Guido Krain ⸱ Aino Laos ⸱ Dave T. Morgan ⸱ Lothar Nietsch ⸱ Sören Prescher ⸱ Torsten Scheib ⸱ Vincent Voss ⸱ Harald A. Weissen ⸱ Arthur Gordon Wolf.
Mit einem Vorwort der Herausgeberin Alisha Bionda.

  • Alisha Bionda (Hrsg.)
    Die Grüne Muse
  • Taschenbuch: 284 Seiten
  • Verlag: Fabylon; Auflage: 1 (18. April 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3946773079
  • ISBN-13: 978-3946773078

 

Hier geht es zur Verlagsseite. Und hier zur entsprechenden Amazon-Seite.

Seiten:1234567...28»